Verbindung zu Deinem Kind im Mamaversum <3

Verbindung zu Deinem Kind im Mamaversum <3

Ein unsichtbares, emotionales Band, das Dich mit Deinem Baby von Beginn der Schwangerschaft an verbinden wird: die Bindung.

Diese einmalige Form der Beziehung ist etwas ganz Besonderes. Wie bei anderen wichtigen Beziehungen, wie etwa die zu Deinem Partner, braucht sie ebenfalls: Liebe, Raum und Zeit. Den Grundstein für eine stabile Mama-Kind-Bindung, legst Du bereits in der Schwangerschaft. Sie wird Dich und Dein Kind ein Leben lang begleiten.

Die Bindung ist im Prinzip ein wundervoll perfektionierter Mechanismus, um die Überlebenswahrscheinlichkeit Deines Kindes zu maximieren. Und das bereits über Jahrtausende in der Evolution. Genial, oder? Mit einer emotionalen Verbindung zu Deinem Kind, wirst Du alles in Deiner Macht stehende tun, um es zu schützen und sicher ins Leben zu begleiten.

Ab der Geburt sendet Dein Kind andere Signale (Weinen, Berührung, „Babygeruch“, etc.), um die Verbindung zu Dir zu aktivieren. Durch das dadurch ausgelöste Fürsorgeverhalten, sind wir für unsere Kinder da, wenn sie uns brauchen.

Diese emotionale Verbindung in der Schwangerschaft entwickelt sich insbesondere über zwei Wege:

Erstens: Durch den hormonellen Bindungspfad

Im ersten Drittel Deiner Schwangerschaft entsteht eine physiologische Kommunikationszentrale- die Plazenta. Die Plazenta ist ein bedeutsamer Schritt für die vorgeburtliche Bindung zwischen Dir und Deinem Baby. Durch sie stehst Du mit Deinem Kind in ständigem Austausch.

Dein Kind erhält nicht nur alle lebensnotwendigen Nährstoffe über die Nabelschnur, sondern auch einen direkten Zugang zu Deiner emotionalen Gefühlswelt.

Als Vermittlerrolle dienen Hormone und Botenstoffe. Die mit Deinem Emotionsersleben ausgeschütteten Hormone, werden über die Plazenta an Dein Kind weitergeleitet. Und so taucht auch Dein Kind tief in Deine Erlebens- und Gefühlswelt ein. Alles was Du fühlst, fühlt auch Dein Kind. So teilt ihr bereits in der Frühschwangerschaft Erlebnisse miteinander.

Zweitens: Durch den sensorischen Bindungspfad

Dein Kind gelingt es schon früh in der Schwangerschaft, Berührungen über die Haut wahrzunehmen.

Im Laufe der Entwicklung, schafft es Dein Kind, bewusst über die eigenen Sinnesorgane mit Dir in Kontakt zu treten. Dein Kind spürt, wie du Dich bewegst, es schmeckt, was Du gegessen hast, es spürt Deinen Herzschlag und es lauscht Deiner Stimme. Dein Kind lernt schnell, bestimmte hormonelle Veränderungen mit sensorischen Empfindungen zu verknüpfen. So entgeht Deinem Kind nicht, wenn Du traurig bist und mit gedämpfter Stimme sprichst, oder Deine Bewegungen langsamer werden. Und genauso erlebt es den Enthusiasmus in Deiner Stimme und Deinen Bewegungen, wenn Du glücklich bist und du Dich freust.

Dein Kind lernt durch diese hormonelle und sensorische Verbindung mit Dir

Dein achtsamer Begleiter, in Deinem Bauch, lernt Deine Gefühlswelt mit all ihren Facetten kennen. So macht Dein ungeborenes Kind schon sehr früh Bekanntschaft mit unangenehme Empfindungen und Deinen Reaktionen darauf, aber auch mit angenehmen Empfindungen.

Das ist gut so, denn beides ist Teil des Lebens, auf das sich Dein Kind im Mutterleib intensiv vorbereitet. Diese Verbindung mit Dir ermöglicht Deinem Kind, sich auf das Leben außerhalb des geschützten Mamaversums vorzubereiten.

Pränatale Bindung, so wichtig?!

Die Tragweite der pränatalen Bindung zu verstehen, begann erst in den vergangenen Jahren und neue Erkenntnisse zur Bedeutung der frühen Bindungserfahrungen, liefert die Bindungsforschung aktuell laufend.

Eine sichere, innige Mama-Kind-Bindung stärkt das Selbstvertrauen Deines Kindes.

Aber nicht nur:

Sie wirkt sich ebenso positiv auf die Entwicklung sozialer, kognitiver und emotionaler Kompetenzen aus. Noch dazu ist eine sichere Mama-Kind-Bindung (und auch die Papa-Kind-Bindung) für das Gestalten vertrauensvoller Paar- und Freundschaftsbeziehungen im Erwachsenenalter essenziell.

Heutzutage weiß man , dass eine sichere Mama-Kind-Bindung einen wichtigen Beitrag zur Resilienz – der psychischen Widerstandskraft – leistet.

Es gibt so wundervolle Möglichkeiten sich mit Deinem Kind im Mamaversum zu verbinden und unter anderem können bestimmte Ätherische Öle wundervolle Begleiter dabei sein.

Als Expertin beim Online Summit #TRAUMgeburtnachTRAUMAgeburt habe ich einen Workshop gestaltet: “ Du & Ich. Unsere dufte Verbindung“.

Du & Ich – Unsere dufte Verbindung

Dein Baby und Du …

Zwei Seelen verbunden im Mamaversum.

Ich lade Dich herzlich ein:

Auf eine Reise, um dieses Band der Verbundenheit noch weiter zu stärken, zu fühlen. Und wenn Du magst, auch zu riechen.

Lasse Dich auf Eure Verbundenheit ein und finde heraus, welcher Duft Eure Verbindung möglicherweise wundervoll begleiten kann.

Aromaflüsterin Natalie

In diesem Workshop gebe ich Dir einen Einblick in die Grundlagen der Ätherischen Öle, warum die Qualität eine essenzielle Rolle spielt, die sichere Anwendung und es gibt zwei geführte Meditationen.

Die Meditationen für eine dufte Verbindung zu Deinem Kind kannst Du ohne oder auch mit den Ätherischen Ölen machen.

Falls Du noch keine Ätherische Öle hast, kontaktiere mich gerne: HIER

Ich zeige Dir gerne, wie auch Du von qualitativ hochwertigen Ätherischen Ölen profitieren kannst, um das Wohlbefinden der ganzen Familie zu pflegen.

Herzliche Grüße

Deine Aromaflüsterin Natalie 

💖

Schreibe einen Kommentar